Ergebnis in der Betrieblichen Altersversorgung

Folgende Kriterien beinflusen die NETTO-Rendite einer BAV für den/die ArbeitnehmerIn:
1. Die sozialversicherungsrechtliche und steuerliche Förderung bei der Einzahlung
2. Die Verzinsung des eingesetzten Kapital, also des  Brutto-Beitrags, zum Versorgungswerk - hierbei ist es entscheidend, welche Tarifart gewählt wurde - BRUTTO-TARIFE oder NETTO-TARIFE?!
3. Die Auszahlung abzüglich den Steuern (und den Krankenkassenbeiträgen bei den Gesetzlich / Freiwillig Krankenversicherten berücksichtigen). 

In der Vergangenheit wurden und auch heute werden noch von den meisten Versicherungsgesellschaften / -vertretern / -maklern, Branchenversicherern und bei den meisten Tariflösungen in über 90% der Fälle so genannte BRUTTO-Tarife verkauft/installiert.    

BRUTTO-Tarife
haben in der Regel aber viel zu hohe Kosten für Provisionen, Einrichtung, Vertragsverwaltung, Deckungsstockverwaltung, bei Fondspolicen die Fondsverwaltung, ..., die alle entweder vom Beitrag oder vom angesparten "Vermögen" abgezogen werden und somit die Rendite deutlich schmälern.

NETTO-Tarife
sind dadurch gekennzeichnet, dass lediglich Kosten für den Versicherungsmantel und vergleichsweise niedrige Verwaltungskosten anfallen, so dass vom Beitrag und dem angesparten "Vermögen" deutlich weniger abgezogen wird und auf diesem Weg ein deutlich besseres Ergebnis erzielt werden können (30 bis 70% mehr).

Im Gegensatz zu den BRUTTO-Tarifen, bei den die Provision des Vermittlers aus dem Bruttobeitrag bezahlt wird, fällt bei den NETTO-Tarifen eine Beratungs- oder Vermittlungsgebühr an, die aber klar ausgewiesen wird und auch ratierlich bezahlt werden kann.  

Welche Tarifart nutzt Ihr Unternehmen in der Betrieblichen Altersversorgung?
Brutto- oder Netto-Tarife?
Welches Ergebnis erzielen Ihre Arbeitnehmer damit
?    

Günstigerprüfung und Beratung 
Gerne führen wir eine kostenfreie und unverbindliche Günstigerprüfung und die anschließende Beratung für und mit Ihren Arbeitnehmer durch. 

Senden Sie für eine Günstigerprüfung die (eingescannte) Kopie eines "stellvertretenden" BAV-Vertrags (Direktversicherung, Pensionskasse, ...) mit geschwärztem Namen und lassen das Geburtsdatum sichtbar an
s.mai@nettofinanz.eu.

Sie erhalten dann bei Vollständigkeit der Unterlagen binnen zwei Arbeitstagen einen direkten Vergleich zwischen "Ihrem" Brutto-Tarif und einem/mehreren Netto-Tarifen, inklusive der Offenlegung der Kosten und einem wahrscheinlich überraschendem Ergebnis (ca. 30 bis 70% mehr bei den NETTO-Tarifen - ausschließlich aufgrund der günstigeren Kostenstruktur).

Fordern Sie Ihre kostenfreie und unverbindliche Berechnung/Beratung zur Günstigerprüfung über unser 
Kontaktformular an oder rufen Sie uns einfach unter 089/43651895 an.