Tarifoptimierung und Beitragsersparnis in der
Privaten Krankenversicherung


Sie sind
Privat KrankenVersichert?

Dann sparen Sie sich doch monatlich
zwischen 100 und 350 Euro
 oder
bis zu 40% der Beiträge 
bei Ihrer Privaten Krankenversicherung

OHNE WECHSEL DER GESELLSCHAFT

- ohne Vertragskündigung 

- bei gleichem Leistungsniveau

- bei Erhalt Ihrer wertvollen Altersrückstellungen

- ohne erneute Gesundheitsprüfung und im aktuellen Gesundheitszustand

- gerade auch für RentnerInnen, StB/WP, Ärzte, Unternehmer, GF, ... geeignet 

Zur kostenfreien Überprüfung benötigen wir nur Ihren aktuellen Versicherungsschein
(inkl. mitversicherter Personen)

Die Überprüfung findet in Zusammenarbeit mit der PKV-Optimierung.de statt, welche seit 20 Jahren nicht anderes macht als Tarife optimieren und Beiträge senken. Checken Sie das 
Sparpotenzial Ihrer Privaten Krankenversicherung.  

Ablauf der Überprüfung, Beitragssenkung und Optimierung

1. Scannen oder fotografieren Sie bitte den letzten Nachtrag Ihres Versicherungsscheins. 

2. Senden Sie den Scan/das Foto Ihres Versicherungsscheins entweder per Email an s.mai@nettofinanz.eu oder laden die jeweilige Datei mit dem nachfolgenden Formular in unser Postfach.
Sie gehen hierdurch keine Verpflichtungen ein und Ihre Daten werden vertraulich und nach dem Bundesdatenschutzgesetz behandelt.


Bitte laden Sie hier Ihren Versicherungsschein hoch

3. Wir geben Ihnen innerhalb von 2 Arbeitstagen Bescheid, ob Ihr Prüfungsantrag Aussicht auf Erfolg hätte. 

4. Sie entscheiden nun, ob Sie den Prozess der Tarifoptimierung / Beitragssenkung für Ihren Vertrag fortsetzen wollen.

5. Bei einem "JA" erhalten Sie einen "neuen" Tarifvorschlag bei Ihrer Gesellschaft im tabellarischen Vergleich mit Ihrem bisherigen Tarif. 

6. Dieser Tarifvorschlag wird dann nach der Freigabe durch Sie vom Dienstleister in Verhandlungen mit Ihrer Versicherungsgesellschaft bis zur Unterschriftsreife gebracht.

7. Sie nehmen als Versicherte/r  die Tarifoptimierung und Beitragsersparnis nach erneuter Überprüfung und Beratung an und ...

8. ... genießen fortan Ihre Beitragsersparnis - bei Ihrer bisherigen Gesellschaft und bei gleichem Versicherungsschutz.

Eine Servicegebühr wird nur dann fällig, wenn der/die Versicherte eine erfolgreiche Optimierung seines PKV-Vertrages realisiert und dabei eine tatsächliche Beitragsersparnis erzielt.

Information für den Arbeitgeber
Jede/r erfolgreich geprüfte/r ArbeitnehmerIn bringt dem Arbeitgeber wegen des geringeren PKV-AG-Zuschusses eine Verbesserung des Betriebsergebnisses zwischen 500 und 1000 Euro pro Jahr.

Nutzen Sie als Arbeitgeber die Überprüfung der PKV-Tarifverhältnisse Ihrer MitarbeiterInnen als kostensparendes Motivationsinstrument.

Der Arbeitgeber ist bei der Beitragssenkung sowohl haftungs- als auch arbeitstechnisch "außen vor".

Ihr Ansprechpartner

Siegfried Mai, Dipl.Kfm.
Quiddestraße 46
81735 München

Festnetz:       +49 89 43651895
Mobiltelefon: +49 177 3920395

info@nettofinanz.eu

News / Wissenswertes

12.07.2016  AssCompact
Was der Versicherungsmakler zum Tarifwechselrecht wissen muss
Die Praktiken beim Tarifwechsel in der PKV nähren das schlechte Image der Branche. Neue Richtlinien zum Tarifwechsel des PKV-Verbandes sollen das ändern. Die Versicherer seien darauf bisher schlecht vorbereitet, meint Versicherungsberater und DMA-Trainer Oliver Beyersdorffer: Der Versicherungsmakler sei deshalb mehr denn je gefragt. - Artikel lesen und Ihren PKV-Versicherungsschein an s.mai@nettofinanz.eu senden.
 
11.04.2016
§204 VVG: Gesundheitszustand beim erstmaligen Abschluss entscheidend
Wird bei einem Tarifwechsel innerhalb eines privaten Krankenversicherungsvertrages für den neuen Tarif ein Risikozuschlag erhoben, darf der Versicherer insoweit nicht maßgeblich auf den aktuellen Gesundheitszustand des Versicherten abstellen. Vielmehr muss er die Daten zum Gesundheitszustand heranziehen, die ihm beim erstmaligen Abschluss der Versicherung vorlagen, so ein kürzlich veröffentlichtes Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe - Artikel lesen

05.04.2016 procontra - online
Central vom BdV abgemahnt
... Nach Ansicht des BdV erweckt die Central Krankenversicherung in ihren Unterlagen den Eindruck, dass der Versicherer den Tarifwechsel ablehnen könne, wenn der Versicherte erkrankt sei. Artikel lesen

19.02.2016 Pfefferminzia
Versicherer muss über günstigere Tarife aufklären
Der Versicherer ist verpflichtet, einen Kunden deutlich auf einen für ihn günstigeren Tarif hinzuweisen. Das entschied das Oberlandesgericht München. - Artikel lesen